Bauanleitung Agavendidgeridoo

 

Agavendidgeridoo mit meiner modifizierten "Burn out" Methode

Zutaten:
1 x Agavenrohling, 0,5 kg Öko-Bienenwachs, 100ml Leinölfirnis, 1 xZeitungspapier

Werkzeuge:
Besenstil, Raspell, Holzfeile, Klebeband, 2-3 Baumwolllapen, Feuerzeug oder Streichhölzer,
Drahtbürste, 35-40er Holzbohrer auf 10er Stahlstange (Länge: 90cm), Bohrmaschine, Handschuhe,
Schutzbrille, Schleifpapier (Fein- bis Grobkörnung), Pinsel, alte Decke zum unterlegen, Kochtopf zum Wachs erhitzen, Messer, und was Ihr sonst noch so braucht?!

Achtung!
Beim ausbrennen des Rohlings unbedingt Handschuhe und Schutzbrille tragen. Eimer mit Wasser immer zur Seite stellen (Kühlen und ggfls. zum löschen),..


1. Agavenrohling besorgen (3,5-15cm Durchmesser/120-190cm Länge). Wenn Ihr einen gut ausgetrockneten Agavenrohling habt dann geht es bei Punkt 5. weiter.

2. Trockenen, ruhigen Platz zum trocknen (Dachboden, Heizungskeller..)

3. 2-3 Monate warten - regelmäßig auf Risse kontrollieren

4. Zwischendurch schon mal etwas grob von Aussen bearbeiten (Grobschlief und ca.10-15 cm an den Stammenden aushöhlen)

5. 30-35er Holzbohrer oder Spezialbohrer (Eigenbau) besorgen und an Bohrmaschine mit 10er Stahlstange verschweißen und die kurz vorgebohrten Agavenstämme langsam und gleichmäßig ausbohren. Schornstein/Kamineffekt soll genutzt werden.

6. Grobe Stücke nicht aus dem Bohrkanal entfernem. Alles schön trocknen lassen ("Gut Ding will Weile!")! Der Rohling muss absolut trocken sein!

7. Am unteren Ende (Bellend) ein gerolltes Zeitungspapier einlegen und entzünden.

7 a. Vorsichtig anpusten (Schutzbrille tragen!). Das Innenrohr fängt langsam an zu glühen.

7 b. Wenn der Rohling zu heiß wird dann einfach mit leicht feuchten Handtuch umwickeln.

7 c. Nach max. 15 min. aber aufhören und kurz auskühlen lassen. Das glühende Innenrohr dazu durch Sauerstoffentzug ersticken.

7 d. Nach 10-15 min. die andere Seite mit der selben Vorgehensweise zum glühen bringen.

7 e. Die Schritte können sich ein par Mal wiederholen bis das Innenrohr gut ausgebrannt ist.

Tip: Den Schornsteineffekt nutzen und das Innenrohr von beiden Seiten gleichmäßig ausbrennen.

7 f. Mit einer Drahtbürste oder Raspel (an einem Besenstil) das Innenrohr sauber putzen.

7 g. Nachfeilen mit Besenstil-Feile bis zum gewünschten Ton...(hier liegt die Kunst und Dein eigener Baustil).

7 h. Zum testen des Tons grobes Mundstück aus Bienenwachs fertigen. Wurst formen und aufkneten.

8. Verdedeln: Ausgießen mit Bienenwachs. Max. 100-150 gr. reichen völlig aus.

9. Wachs erhitzen und gleichmäßig einfüllen ins Rohr (Handschuhe tragen!). Eine Seite sollte dabei gut verschlossen bleiben. Das Rohr gleichmäßig drehend mit schwingenden Bewegungen wenden bis der Wachs gehärtet ist.

10. Mundstück, wurstförmig kneten und mit Daumen und Findern aufarbeiten

11. Ich bevorzuge Öko-Bienenwachs für das Mundstück. Er wirkt Antiseptisch und läßt sich gut formen oder auch erneuern. Achtet bitte auf die Innenpflege Eures Didgeridoos!

12. Ich schnitze hin und wieder einige Figure in das schöne Agavenholz. Dazu mal Ihr mit einem Stift die Figur auf den Agavenrohling. Dieser Schritt muss natürlich vor dem Aussenanstrich passieren.

13.  Den Rohling von Aussen sauber schleifen und mit Leinölfirnis oder Ökowachs (Antikmöbel) bestreichen.

Tip:
Eine Decke oder Tasche benutzen um das Didgeridoo vor Klimaschwankungen zu schützen!

Pflegetip:
Das Mundstück regelmäßig erneuern!

Weiterempfehlen:

Didgeridoomusik - 100% Nature - Handmade since 1998 - by Carsten "castro" Neumann